Während dem Tanzen redet man nicht viel, aber Social Dancing erfordert zumindest ein bisschen Kommunikation. In dieser Liste, decken wir 8 Dinge, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie auf der Tanzfläche sind.

  1. “Ich zeige dir wie die Figur oder der Schritt geht”...Mitten im Tanz auf der Tanzfläche dem Partner die Figur erklären zu wollen. No Go!

  2. “Es ist ok, ich hab dich. Dies gilt speziell, wenn jemand versucht, dem Partner zu eine Figur zu erzwingen, mit dem sie sich unwohl fühlen. Zum Beispiel bei Fallfiguren oder Akrobatik.

  3. “Wieso willst du nicht mit mir tanzen?” Wenn jemand dich für einen Tanz ablehnt, bitte bettle nicht warum. Potenzielle Partner dürfen einen Tanz ablehnen und es macht die Dinge unangenehm, wenn sie gezwungen sind, einen Grund zu geben. Vielleicht sind sie gerade müde, wollen eine Pause oder das Lied gefällt ihnen nicht.

  4. Als Nächstes werde ich Figur XY machen, ok? Bitte sag mir nicht, was du tun wirst, es sei denn, es gibt einen ernsten Grund dafür. Man muss nicht jeder Figur verbal ankünden! Lieber besser führen ;-)

  5. “Du bist ein viel besserer Tänzer als ich”. Wenn du mit jemandem tanzt, ist es egal, wer der stärkere Tänzer ist. Es ist eine gemeinsame Erfahrung für euch beiden. Aber wenn du dich mit deinem Partner vergleichst, kann es ein Gefühl der Ungeschicklichkeit schaffen. Freue dich lieber auf die Gelegenheit.

  6. “Entschuldigung für den schlechten Tanz”. Beende den Tanz nie mit "Sorry" oder eine Entschuldigung. Es unterstreicht die Erfahrung, die Sie mit der anderen Person hatten. Wenn ihr ausversehen in ein anderes Pärchen gestossen seit, kann man nachfragen, ob alles okay ist. Lieber für den Tanz bedanken und höflich verabschieden.

  7. “Komm näher” und dem Partner an sich ziehen. Wenn ein Partner nicht nahe kommen will, lässt man sie und respektiert, dass sie körperliche Nähe nicht möchten. Punkt.

  8. Grunzen, ächzen, knurren oder sonst irgendwelche tierische Geräusche vor sich geben, während des Tanzens. Einfach ein komplettes No Go!